SpVgg Feldmoching

Bericht der 1. Mannschaft FC Spfr. Schwaig – SpVgg Feldmoching 2:1 (1:0)

Nach der bitteren Heimniederlage gegen den FC Schwabing hatten wir am Samstag das schwere Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger dem FC Spfr. Schwaig, der bis jetzt eine hervorragende Vorrunde spielt. Unsere „Jungs“ zeigten von Beginn an keinen Respekt und bestimmten das Spielgeschehen. So hatte Marco Daub nach einem tollen Angriff in der 12. Minute die große Chance zur 0:1 Führung als er nach einem super Pass von der rechten Seite völlig frei vor dem Torwart der Schwaiger auftauchte, aber leider den Ball nicht voll traf und dieser somit am linken Pfosten vom Schützen gesehen vorbei ging. In der 18. Minute hatte die Heimmannschaft ihren ersten schönen Angriff der gleich die Führung bedeutete. Mit einem tollen Pass durch die Schnittstelle unserer Innenverteidigung kam ein Spieler der Schwaiger alleine vor Maximilian Dörsch zum Schuss, den unser Torwart gerade noch abwehren konnte aber zu unserem Unglück kam der Ball zum Torjäger der Heimmannschaft und so stand es durch Benjamin Held 1:0. Trotz sehr gutem Spiel konnten wir diesen Rückstand bis zur Pause nicht ausgleichen. Nach dem Wechsel kam Johann Hümerlehner-Russmann für den verletzten Enis Derbazi der sich nahtlos in das gute Spiel der Feldmochinger einfügte. Wir konnten das Spiel weiterhin offen gestalten und kamen in der 65. Minute durch unseren Torjäger Maximilian Markert zum hochverdienten 1:1 Ausgleich. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite konnte der Torwart der Schwaiger den Ball nur abklatschen und Maximilian vollendete im Stile eines Torjägers eiskalt. Der für den leicht angeschlagenen Grgur Rados eingewechselte Cihan Öztürk hatte nur sechs Minuten später die große Chance zur Führung als er alleine auf den Torwart zulief dieser aber seinen Schuss gerade noch mit dem Fuß abwehren konnte. In dieser Phase hatte auch die Heimmannschaft eine große Chance zur Führung aber bei einem Schuss aus sechs Metern konnten wir den Ball gerade noch vor dem Überschreiten der Linie abwehren. Zu diesem Zeitraum schenkten sich beide Mannschaften nichts und die Fans wussten das das nächste Tor die Partie entscheiden würde. Leider war es wie schon am letzten Sonntag gegen Schwabing wieder einmal der Gegner der das bessere Ende für sich hatte. Nach einem sehenswerten Pass auf die linke Seite konnte ein Spieler der Schwaiger den Ball genau auf den eingewechselten Raffael Ascher schlagen und dieser hatte keine Schwierigkeit den Ball aus sechs Metern im Tor von Maximilian Dörsch unterzubringen. PS: Nicht der bessere sondern der glücklichere hatte gewonnen. Nun müssen wir versuchen im Heimspiel gegen VfB Eichstätt zu punkten.

SpVgg Feldmoching – FC Schwabing 0:1 (0:0)

Nach dem überraschenden Sieg in Moosinning wollten wir heute gegen den bisherigen sieglosen FC Schwabing nachlegen. Die Gäste hatten bisher mit drei geschossenen Toren den zweitschwächsten Angriff und mit sechsGegentoren die beste Abwehr. Die Schwabinger begannen recht schwungvollund ließen uns in der ersten Viertelstunde nicht zu unserem Spiel finden.Nach einem Foul von Umberto Bizotto zeigte der sehr gute SchiedsrichterOliver Mühldorfer diesem die rote Karte und somit waren wir ab der 18. Minute einen Spieler mehr, was aber über die gesamte restlicheSpielzeit nicht auffiel. In der 35. Minute hatten wir nach dem schönstenAngriff in der ersten Halbzeit die große Torchance durch Noah Maslaton alsdieser auf der rechten Seite völlig frei vor dem Gästetor zum Abschluss kam aber leider nur den linken Pfosten traf und der Ball wieder ins Feldzurück sprang. Bis zum Seitenwechsel hatten wir nun zwar mehr Ballbesitzkonnten die Gäste aber nicht richtig unter Druck setzen. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause.Nach dem Wechsel wollten wir mehr Druck auf die Schwabinger ausübenkonnten aber die sehr gut gestaffelte Abwehr um den besten SpielerKonstantin Steinmaßl nur selten in Schwierigkeiten bringen. So plätscherte das Spiel ohne große Aufreger dahin und die wenigenZuschauer mussten sich heute mit einem schwachen Bezirksliga Spielbegnügen. In der 82. Minute hatten wir noch eine Chance, aber der Torwartund ein Gästespieler konnten den Ball gerade noch vor dem Überschreitender Torlinie abwehren. Als sich alle eigentlich schon mit einem gerechtenUnentschieden abgefunden hatten schlugen die Schwabinger doch noch zu.Anstatt den Ball ins Aus laufen zu lassen wollten wir schnell von hintenraus spielen. Der Pass kam aber zu kurz und die Gäste konnten den Ballanfangen und auf Jonas Jehle spielen der alleine vor Maximilian Dörschunhaltbar einschob. Hier hatten wir auch noch Pech, das der Ball nicht wiebei uns vom Pfosten ins Feld sprang sondern ins Tor ging. In den verbleibenden 8 Minuten versuchten wir noch einmal alles, aber am heutigenTag lief es einfach nicht für uns. So konnten die Gäste einen nicht unverdienten0:1 Sieg einfahren. Am Samstag geht es nun zum sehr starken AufsteigerSchwaig und hier wird es sicher auch nicht leichter werden zu punkten.Aber bei unseren „Jungs“ ist alles möglich.
Euer Harald Linseisen

FC Moosinning – SpVgg Feldmoching 1:3 (1:1)

FC Moosinning – SpVgg Feldmoching 1:3 (1:1)
Am letzten Samstag waren wir beim Absteiger aus der Landesliga dem FC Moosinning zu Gast. Unser heutiger Gegner wollte nach zwei sieglosen Spielen unbedingt einen „Dreier“ einfahren um den Abstand zur Spitze zu halten. Bei hochsommerlichen Temperaturen begannen wir recht konzentriert und hatten die Moosinninger in den ersten 20 Minuten sehr gut im Griff. In der 14. Minute hatte Maximilian Markert die große Chance uns in Führung zu schießen aber alleine vor dem Torwart schoss er hoch über das Tor. In der Folgezeit kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und nach einem Flanken lauf über die linke Seite konnte Daniel Mömkes in der 22. Minute zum 1:0 einschießen. Nun drückte die Heimmannschaft enorm auf das Tempo und wollte die Führung ausbauen. Unsere „Jungs“ hielten aber toll dagegen und konnten kurz vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Nach einem langen Ball in die Mitte wollte der Moosinninger Nikola Mavracic den Ball per Kopf zum Torwart zurückspielen wurde aber von diesem so unglücklich am Kopf getroffen, dass er mit einer schweren Verletzung nach langer Unterbrechung ins Krankenhaus gefahren werden musste. Zu allem Unglück ging der Ball ins eigene Tor und so stand es 1:1. Auf diesem Wege wünschen wir dem Spieler alles Gute und das er bald
wieder spielen kann. Nach dem Wechsel konnten wir das Spiel zu Beginn recht ausgeglichen gestalten und mit Dauer der Partie übernahmen wir immer mehr das Spielgeschehen. Nach einem Foul bekamen wir in der 66. Minute einen Freistoß zugesprochen. Maximilian Markert legte sich den Ball zu Recht und hämmerte ihn aus 20 Metern unhaltbar für den Torwart zur 1:2 Führung für Feldmoching ins Netz. Die Heimmannschaft startete nun wütende Angriffe hatten aber nur noch eine Torchance als ein Spieler in der 81. Minute frei vor dem leeren Tor den Ball am langen Eck vorbei köpfte. Unsere Abwehr stand in dieser Phase sehr gut und so wurden die Bemühungen der Moosinninger immer zaghafter und man merkte ihnen an, dass bei den sommerlichen Temperaturen die Kräfte nachließen. In der 91. Minute konnte der Torwart der Heimmannschaft einen Schuss von Maximilian Markert gerade noch
abwehren, aber beim Nachschuss vom kurz zuvor eingewechselten Dominik Dabic war er machtlos. Kurz darauf pfiff der sehr gute Schiedsrichter Tobias Barth das Spiel ab und wird konnten uns über die nicht unbedingt erhofften drei Punkte freuen. Bis jetzt spielen unsere „Jungs“ eine sehr starke
Saison und die Trainer Karakaya Gökhan und Ismail Sahmurat können ebenso wie die treuen Fans sehr zufrieden sein. Nun geht es am Sonntag gegen den bisher sieglosen FC Schwabing.
Euer Harald Linseisen

Teamlr stell seinen Deutschlanddienst ein

Leider stellt Teamlr seinen Deutschlanddienst zum 01.09.2019 ein. Daher sind wir mit der neuen Seite jetzt schon online.

Ein paar Dinge müssen noch erledigt werden, aber wir sind da dran und werden unser möglichstes geben die Seite baldmöglichst in ihrer endgültigen Form Online zu bekommen.

Willkommen auf unserer neuen Webpräsenz

Hier entsteht gerade unsere neue Webpräsenz. Obwohl alle Beteiligten fleissig bei der Arbeit sind, ist leider noch nicht alles fertig. Wir werden aber unser Bestes geben, möglichst bald alle Inhalte Online zu stellen.